Frigg

Alltag, aus dem Leben und nicht ganz so Alltägliches
Themen
Bis um Sieben

Bei Vollmond sind graublaue Schatten, bei Vollmond sind silberne Matten, die Sterne sind leuchtend und schwer – der Himmel ist weit wie das Meer. (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 57Letzter Beitrag: 29.01.2018 von Sur_real

Smart?

Ich fühlte schon die letzen Tage diese fiese Zittrigkeit.  Ich befüchtete und ahnte wage- die Drosselung ist nicht mehr weit. Videos haben keine Freud mehr gemacht Ideenfrauchen, gib auf Deinen traffic acht"! (Ideenfee)

Antworten: 1Aufrufe: 97Letzter Beitrag: 21.11.2017 von Iceteamwithlove

PFERD AM KAMIN

Ein Stern erstrahlt auf dem Kamin, Das sieht ein Pferd, trabt langsam hin, Hält inne dort und atmet schwer, Ach wenns doch wieder Frühling wär‘. (Odette_M)

Antworten: 1Aufrufe: 75Letzter Beitrag: 03.11.2017 von Odette_M

OHNE TITEL

Novemberbeginn, Fluchtgedanken, Ölbäder, Glanz, Dampf, Tropfen, Nebelschwaden, Eukalyptusblatt, Kranichschreie, Kerzenschein. (Odette_M)

Antworten: 1Aufrufe: 67Letzter Beitrag: 03.11.2017 von Miss_M_2017

OKTOBERBLUES

Oktoberblätter rascheln leise, Asphalt ächzt unter der Rettungsschneise, Die Kraniche schreien nach Süden vor, Mit ihnen der Tag, er legt sich aufs Ohr, Im Bett lässt sich‘s jetzt gemütlich kuscheln, Und Freitags, da gibt es nen Topf voller Muscheln, Die… (Odette_M)

Antworten: 1Aufrufe: 69Letzter Beitrag: 25.10.2017 von Miss_M_2017

PUMPE

Rücklaufventile, Spülmaschinen, Ich beherrsch die Tellerminen, Denn ganz easy, selbst die Frau, Bin ich jetzt besonders schlau. Ausgebaut und abgepumpt, Handarbeit und aufgetrumpt, Das Ergebnis leider schlecht, Pumpe geht doch nicht in echt. (Odette_M)

Antworten: 0Aufrufe: 75Letzter Beitrag: 28.09.2017 von Odette_M

Ohne Auftrag

Ohne Auftrag jung geblieben schwebe ich auf Wolke sieben, täglich grüßt das Murmeltier aber ich verspreche mir… es kann keine Lustwelt geben wenn wir sie nicht froh erleben, deshalb bleib ich unbedacht, jede Stunde, Tag und Nacht. (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 52Letzter Beitrag: 19.09.2017 von Sur_real

Ein großer Stern

Mond nimmt ab und Mond nimmt zu, er spricht von Zeit, die Zeit bist du und alle Sterne unserer Welt steh’n treu und brav am Himmelszelt. Doch manchmal ist der Mond ganz neu, das heißt, er ist dann gar nicht da. (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 60Letzter Beitrag: 14.09.2017 von Sur_real

Das Großod

Du bist das größte Od für mich, nicht klein, doch immer Schmuck! Ich sag zu dir: „der liebe Schlich, bringt dich zu mir – ruckzuck!“ Ich häng dich mir nicht um den Hals, da würdest du nur baumeln! (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 62Letzter Beitrag: 01.09.2017 von Sur_real

Lebenskreise

Zieh‘ nur stetig deine Lebenskreise In den vorgeschieb’nen Bahnen, such‘ nach Existenzbeweisen – und schreib „Liebe“ auf die Fahnen, die im welken Nichts ver-wehen und du wirst das Ergebnis sehen… Steh‘ an lauten Straßenrändern, bet‘ dir vor „die Welt… (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 57Letzter Beitrag: 29.08.2017 von Sur_real

ÜBER DAS SCHREIBEN VI

Gedichte, die erotisch sind, Die wollen sanft verführen, Sie nehmen mit und öffnen blind, Der Leserschaft die Türen. Nicht Technik oder Konstruktion, Auch nicht 'ne Triebanleitung Führt Eros zur E-rup-ti-on, In sinnlicher Verbreitung. (Odette_M)

Antworten: 0Aufrufe: 72Letzter Beitrag: 28.08.2017 von Odette_M

SOUVERÄN

An Wänden und Bäumen Da hängen nun Fratzen. Verführend zum Träumen, Die krachend zerplatzen. Beim Lesen der Thesen Und seltsamen Namen, Irrlichtern die Wesen, Woher die wohl kamen? Volk wählt souverän, So alle fünf Jahre, Wer ist nun für wen? (Odette_M)

Antworten: 0Aufrufe: 65Letzter Beitrag: 17.08.2017 von Odette_M

Kasperliade

Wer früher lacht ist später tot, das ist das 1. Spaßgebot! Du musst es fröhlich akzeptieren, denn sonst tut sich nichts rentieren! Tut, tut, tut, und ha-ha-ha – Kasperle ist wieder da! (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 63Letzter Beitrag: 27.07.2017 von Sur_real

NIX LOS

Ach, es ist eigentlich nichts los! Die Zeit verplätschert in den Tagen, Kein Surfbrett und kein Baumstammfloß, auch nirgends Seifenkistenwagen. (Odette_M)

Antworten: 0Aufrufe: 99Letzter Beitrag: 20.07.2017 von Odette_M

ABENDS

Es dämmert in den Städten, Auch draussen vor dem Tor, Wer Furcht hat, holt die Ketten, Legt Schloss und Riegel vor. Ein Donner grollt von ferne, Und Wind trägt seinen Schall, Es zuckt ein Blitz durch Sterne Mit einem lauten Knall. (Odette_M)

Antworten: 4Aufrufe: 97Letzter Beitrag: 03.07.2017 von Sir_Gerry

Ist die Post denn da?

Die Post ist da, die Post ist da - die Engel singen "fallera, was mag der Postmann mir denn bringen, von all den guten, schönen Dingen?" Ich mache auf und siehe da: die Post, die Post, die Post ist da! Ist‘s ein Paket ein Sack, ein Brief? (Sur_real)

Antworten: 2Aufrufe: 83Letzter Beitrag: 02.07.2017 von Sur_real

1.Juli 14:30'

Häschtäg Kohl, Europa trauert, Lebewohl und eingemauert wird Gebein jetzt zur Verwesung, doch zuvor die letzte Lesung, live dabei das Volk am Screen, jeder pflegt so seinen Spleen, Grimm'sche Frauenphantasien Stiefmütter und Blasphemien, bringen Sendern… (Odette_M)

Antworten: 3Aufrufe: 97Letzter Beitrag: 01.07.2017 von Odette_M

Der Schweigsame

Der Schweigsame Es war einmal … so fängt normalerweise eine Geschichte an. Diese … war nicht, sie ist noch immer. Sie schreibt sich selbst solange er schweigt und staunt – doch bleibt sie ohne Dialog. Wer braucht es schon, das ständige Gerede? (anhera)

Antworten: 3Aufrufe: 114Letzter Beitrag: 01.07.2017 von Sur_real

EHE FÜR ALLE

Ehe für Alle soll ja sein, doch heisst es wohl zu überdenken, daß Zweierbünde allgemein, nicht lebenslanges Glück verschenken. (Odette_M)

Antworten: 13Aufrufe: 172Letzter Beitrag: 30.06.2017 von Roland_W49

Sommer

Sommer, sei mein Diamant – ich habe dich so lang vermisst! Kalt und düster war das Land. Ich wusste nicht mehr wie du bist. In so vielen dunklen Stunden hab ich von der Zeit geträumt, die, an Hitzestau gebunden, sich auf freie Wollust reimt. (Sur_real)

Antworten: 1Aufrufe: 90Letzter Beitrag: 25.06.2017 von JohnnyAndJune

AUFS EIS

Sprudel, Perlen, grosse Hitze, Nasse Achseln, Mensch, ich schwitze, Besser lebt es sich im Keller, Treppe runter, immer schneller, Tiefkühltruhe, Klappe schwer, Oh mein Gott, da liegt ja Per, Dachte noch im letzten Sommer, Sicher kurvt er ma nach Pommer… (Odette_M)

Antworten: 6Aufrufe: 102Letzter Beitrag: 22.06.2017 von Odette_M

Was nur der Mensch nicht kennt

Am Tag der Arbeit haben alle frei - so, wie in Freiheit alle Arbeit haben. Mit Bieneneifer sind sie voll dabei... die Drohnen fressen aus den Waben? Sie werden mit dem Stoff gefüttert, der einen Staat entstehen lässt! (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 94Letzter Beitrag: 02.05.2017 von Sur_real

Das Virionenprinzip

Sagenhaft sind Rezeptoren ohne echte Sinn-Funktion. Dennoch spitze ich die Ohren - lausche einer Transduktion... Völker, hört ihr die Signale? Moleküle sind zuhauf - wachsen an ins Nonverbale und die Sonne „Geist“ geht auf! (Sur_real)

Antworten: 4Aufrufe: 85Letzter Beitrag: 01.05.2017 von Sur_real

Arbeitsagentur

Auf dem Flur des 7. Stocks der Arbetisagentur habe ich einen richtig guten Platz. Wobei diese Aussage eigentlich schwachsinnig ist. Von "guten Plätzen" kann man im Fußballstadion reden oder im Kino, aber nicht in der Agentur für Arbeit. (Ideenfee)

Antworten: 2Aufrufe: 96Letzter Beitrag: 29.04.2017 von Ideenfee

Alltagtragen

Alltag ist die tragende Schulter die ich mir leihe tageweise Stunden wie ich es brauche oder nicht manchmal weniger und mehr zu anderen Wochen wenn der Alltagträger mich nicht mag ich nichts höre von ihm so zage ich nicht zögere in mich hinein und warte… (anhera)

Antworten: 0Aufrufe: 88Letzter Beitrag: 23.04.2017 von anhera

DIES UND DAS

Samstag, Sonne, Kind und Kegel, Blauer Himmel, weisse Segel, Traum vom nächsten Urlaubstrip, Würfelspiel und Comic-Clip, Stangenspargel, Pauli-Sieg, Selbst die Eintracht hat gewonnen, Holt den Wein und trinkt aus Tonnen! (Odette_M)

Antworten: 0Aufrufe: 99Letzter Beitrag: 22.04.2017 von Odette_M

Mein Drachen

Heut’ lass’ ich meinen Drachen steigen, um ihm die große Welt zu zeigen. Ich bleib’ derweil auf festem Grund. Ich weiß ja: Diese Welt ist rund! Der Drache aber, der gestiegen, will auf der steifen Brise liegen. (Sur_real)

Antworten: 3Aufrufe: 96Letzter Beitrag: 04.04.2017 von Leahnah

Akrostichon

Akrostichon kann richtig originell supergescheit treffend ideenreich camäleongleich herausfordernd ohne Nutzen (Leahnah)

Antworten: 52Aufrufe: 700Letzter Beitrag: 27.03.2017 von lotharerich

Zur Ruhe legen

In der Verharmlosung liegt kein Glück – schlag dir nicht selber den Stock ins Genick! Schau lieber ganz bewusst alles an – quatsch‘ nicht drum rum, sag‘ dir Bescheid! Was ein Märchenerzähler für Kinder ersann, ist nur ein Mäntelchen – drum sei gescheit! (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 82Letzter Beitrag: 27.03.2017 von Sur_real

STIMMVOLK

Besser Blumen pflanzen als an Seilen tanzen, oder Stimmvolk spielen statt im Braunen wühlen, denn der Hände Dreck geht nur mühsam weg Und die Etablierten die sich nie genierten, sahnen so oder so ab, das macht nicht froh, WEITER SO zu schrei'n, macht mir… (Odette_M)

Antworten: 3Aufrufe: 99Letzter Beitrag: 26.03.2017 von Leahnah

fragwürdige vorgaben - ?

Wo bin ich und was soll ich hier? und WER bin ich außerdem? bin ich wofür? bin ich bei mir? hab ich die schuld? bei wem darf ich mich zuhause fühlen? darf ich auch lieben und wenn wie? muß ich auf irgendjemand warten? hab ich die chance oder nie? (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 81Letzter Beitrag: 25.03.2017 von Sur_real

Der Faun

Immer wenn die Weiden blühen, dann verspüre ich ein Ziehen zwischen den gekrümmten Beinen - und ich möchte mich vereinen! Überall wo die Nymphen tanzen, ja, da juckt es mich im Ranzen und ich möchte – ohn - diese wilden Wesen jagen! (Sur_real)

Antworten: 0Aufrufe: 85Letzter Beitrag: 22.03.2017 von Sur_real

Zum Tag der Poesie

Poetenliebe Ich liebe Goethe, er ist des Dichters Morgenröte; Ich liebe Schiller, der kannte noch nicht Arthur Miller; Ich liebe Heine, der bringt mich gedanklich auf die Beine; Ich liebe Fried, der letzte Meister auf seinem Gebiet; Ich liebe Hesse, der… (Clairvaux)

Antworten: 1Aufrufe: 108Letzter Beitrag: 21.03.2017 von Clairvaux

Bebildertes ThemaDer gute Mond

Knallmond, lichthell, gleißend weiß, Himmelskönig, sonnenheiß? Nein, er ist so kalt wie Eis! Doch er strahlt romantisch nett, über Liebespaar und Bett - kugelrund und freundlich, fett! (Sur_real)

Antworten: 14Aufrufe: 216Letzter Beitrag: 17.03.2017 von Sur_real

Liebeserklärung

Gefunden hast du mich. Verängstigt war ich. Neugierig, misstrauisch, einsam. Du hat mich gelockt, hast mir gezeigt, dass ich dir trauen kann. hast mir Zeit gelassen, Geduld gehabt. Hast mich wachsen lassen, mich heile gemacht. (pandora1606)

Antworten: 2Aufrufe: 138Letzter Beitrag: 14.02.2017 von lotharerich

GEDANKENVERLOREN

Regentropfenglanz nach Eis und Salz und kalten Krusten. Frisch gespülte Wege, lassen tief durchatmen. Kohlmeisen flattern singend unter Tropfen, an schwarzen Ästen. Ein grauer Adventskranz schaut traurig herüber. (Odette_M)

Antworten: 0Aufrufe: 101Letzter Beitrag: 30.01.2017 von Odette_M

2017 - 500 Jahre Reformation

Martin Luther und die Reformation sind untrennbar miteinander verbunden. In Eisenach hat sich die Stadtverwaltung zu einem gewagten Projekt entschlossen. (Karoline_S)

Antworten: 1Aufrufe: 125Letzter Beitrag: 19.01.2017 von WaldNymphen

DUNKEL

Neue Tage, neues Jahr, Neuer Tod und neues Leben, Zeigen, machen offenbar, Alles, alles muss es geben. Oftmals ist es gut zu schweigen, Abgewandt von Fröhlichkeit, Dunkles kann das Licht erst zeigen, Glitzernd in der Traurigkeit. (Odette_M)

Antworten: 1Aufrufe: 123Letzter Beitrag: 17.01.2017 von Leahnah

Betrachtung

Ich schreib ein Gedicht oder doch besser nicht vielleicht sollte ich es lassen ganz aus dem Sinn, belassen bei dem Gedanken mir selber Schranken setzen, es war einmal jetzt ist es Qual nicht zu wissen, nur zu denken kein Gruß zu verschenken wie es dazu… (Leahnah)

Antworten: 2Aufrufe: 110Letzter Beitrag: 11.01.2017 von Victor_del_Vega

Me Casa est su Casa

Inspiriert durch einen Post in VULCANUS von Hier ein Bild, aufgenommen vor ca. 5 irgendwo in Berlin-Neukölln, während einer meiner Streifzüge zu Fuß durch meine Heimatstadt Der Text dazu ist mir inspiriert durch das Bild gekommen. (Lady_Greta)

Antworten: 2Aufrufe: 177Letzter Beitrag: 09.01.2017 von pido

ZWISCHEN DEN JAHREN

Zwischen den Jahren, Zeit zum freien Gedankensammeln, sonnige Flecken, schwarze Gestalten, Blaulichtgeflacker, Polizei auf dem Dach, Hochkonjunktur für Diebe. Tauschen auch sie Geschenke um? Katzen gibt es in Nizza und überall! (Odette_M)

Antworten: 1Aufrufe: 133Letzter Beitrag: 29.12.2016 von Odette_M

Adventszeit

Dunkelheit um mich Augen zu nehme ich alles wahr Hände die berühren Dürfte erleben Sinnestaumel bunt und im Traum gebe ich mich hin bis der Wecker unbarmherzig anschlägt ©Leahnah Perlenschmuck (Leahnah)

Antworten: 1Aufrufe: 127Letzter Beitrag: 03.12.2016 von holzsymbol

unerwartet II

Ich habe gebeten gebettelt dich angefleht ich wollte einen einzigen letzten Kuss ich erhielt viel mehr einfach dich Oktober 2016 (Sommerwinde)

Antworten: 1Aufrufe: 116Letzter Beitrag: 30.10.2016 von melvi_franz

Bebildertes ThemaOutdoor

Negativ, nicht am frostigem Heiligabend an der Glasscheibe lax sich heute labend im Negativ sechs illustre winkende Beine sexy rekelnd im hellen Sonnenscheine im Sturzflug Köpfe stoßen und darüber hinaus wollig warm der Sex als schönster Schmaus… (melvi_franz)

Antworten: 3Aufrufe: 112Letzter Beitrag: 17.10.2016 von Sommerwinde

PARKPLATZ

Parkplatzsex nur in Gedanken, Phantasie ganz ohne Planken? Parkplatzsex in Wirklichkeit? (Odette_M)

Antworten: 6Aufrufe: 217Letzter Beitrag: 15.10.2016 von Odette_M

Spieler

Spieler Wieder nimmt schweißnasser Seidenschal tarnend panische Tropfen mehr als Hopfen und Malz verloren noch ein immer weiteres Mal klopft der Puls in den Ohren Klebt billiges Münzstück wie Blut an zitternden Suchtfingern fest ist der erbärmliche… (diANaone)

Antworten: 0Aufrufe: 102Letzter Beitrag: 14.10.2016 von diANaone

BAHNHÖFE

Gleisend Eisen ringelt sich, Rost und Öl sind auch zur Stelle, Im Wagon klappt sich der Tisch, Kleiderhaken macht die Welle, Zürich, München und Muskat, Reisende in Uniformen, Dirndl, Leder, auch Ornat, Koffer, Taschen, folgen Normen, Sehnsucht oder… (Odette_M)

Antworten: 1Aufrufe: 99Letzter Beitrag: 04.10.2016 von Ivresse_de_sens

Sirenen

Ein Regenschauer war es nicht mehr Flut vom Sturm gepeitscht und dazu Sirenen heulen ihren Schmerz hinaus der den Keller füllt und Häuser unbewohnbar macht Ungezähmt freut sie sich ihrer Freiheit und schäumt auf den Feldern peitscht die Kultur zu Boden… (anhera)

Antworten: 5Aufrufe: 130Letzter Beitrag: 26.09.2016 von melvi_franz

Hummel_Elfchen

Momentaufnahme schwarzgelbstreifig Flügelwesen Hummelgebrummel am Blütenkelch gedrückelt hinein, bepudert heraus Nektargesammel ©Leahnah Perlenschmuck (Leahnah)

Antworten: 4Aufrufe: 109Letzter Beitrag: 06.09.2016 von Leahnah

Begegnung

Alte Frau wir kennen einander nicht. Ich will ehrlich sein: Du kostest mich einige Nerven. Und nie habe ich genug Zeit für Dich. Bis ich eines Tages die Zeit Zeit sein lasse und mich zu Dir setze. (Ideenfee)

Antworten: 3Aufrufe: 124Letzter Beitrag: 04.09.2016 von melvi_franz